Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
   Anmelden 

Passwort vergessen?

Konto erstellen

Neue Artikel

Sango Korallenkalzium Pulver

Sango Korallenkalzium Pulver 270g

CHF 68,00

inkl. 2.5 % MwSt
zzgl. Versandkosten

EM Multi Ferment

EM Multi ferment

CHF 47,50

inkl. 2.5 % MwSt
zzgl. Versandkosten

MSM Forte

MSM Forte mit Glucosamin + Chondroitin

CHF 32,80

inkl. 2.5 % MwSt
zzgl. Versandkosten

La mer ULTRA Lip Perfection 5ml

La mer ULTRA Lip Perfection 5ml

CHF 19,00

inkl. 8 % MwSt
zzgl. Versandkosten

Angebote

Burgerstein Sport 60 Kapseln

Burgerstein Sport 60 Kapseln

CHF 29,95
CHF 17,97

inkl. 2.5 % MwSt
zzgl. Versandkosten

Angebote

Was ist EM·X Keramik?

 
Von den Mikroorganismen, die in EM enthalten sind, besitzen einige die Eigenschaft, Temperaturen von über 1000°C standzuhalten. So entstand 1993 die Idee, EM-1 und EM X unter Ton zu mischen und zu EMX·Keramik zu brennen. Keramische Produkte dieser Art werden nach speziellen Verfahren aus verschiedenartigem Tonmaterial hergestellt, das während des Reifungs- und Herstellungsprozesses sowohl mit EM·1 als auch mit EM·X versetzt und nach dem Trocknen ein- bis zweimal bei unterschiedlichen Temperaturen von etwa 800 bis 1300° C gebrannt wird. Je nach Keramiktyp kommt beim Trocknen auch Infrarotlicht zum Einsatz. Untersuchungen konnten nachweisen, dass bei diesem Verfahren die positiven Informationen von EM·1 und EM·X über das Medium Wasser dauerhaft auf den Ton übertragen werden. Während Mikroorganismen im Boden, auf Pflanzen und in Gewässern immer wieder ausgewaschen werden oder absterben können, besteht dieses Problem bei der EMX·Keramik nicht mehr.

Produktion und Einsatz von EM·X Keramik
EM·X Keramik wird seit 1995 auf Anregung von Professor Higa von zwei großen Firmen in Japan nach hohen experimentalwissenschaftlichen und ökologischen Standards entwickelt und hergestellt - unter verschiedenen Bezeichnungen wie EM Ceramics, EM-X Ceramics, Super Cera oder E-Cera, die aber letztlich dasselbe bedeuten. In den letzten zehn Jahren haben sich die Produktpalette und die Anwendungsmöglichkeiten von EM·X Keramik rasant entwickelt.
Inzwischen werden die verschiedenen Keramikprodukte nicht nur in Japan, sondern in der ganzen Welt erfolgreich in immer mehr Bereichen eingesetzt, wie Landwirtschaft, Haushalt, Wasserbehandlung, Lebensmittelherstellung, Geruchsbekämpfung, Abfallrecycling, Dioxinminderung, Bauwesen, Energietechnik, Industrie, PKW, Gesundheit, Medizin usw. Den praktischen Einsatzmöglichkeiten scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein, und auch der normale Anwender darf bei der Verwendung von EM-Keramik seiner Experimentier- und Entdeckerfreude freien Lauf lassen.

Haupttypen und -formen der EM·X Keramik
EM·X Keramik gibt es in Form von Pipes (Röhrchen), kleinen Hohlzylindern (35mm Pipe), Kugeln, Ringen und ausgemahlenen Pulvern in verschiedenen Farben und Feinheitsgraden. Dabei sind zwei Grundtypen zu unterscheiden:
EM·X Keramik vom S-Typ (rosa Pipes, A-Pulver) wird bei niedrigen Temperaturen von 800-900° C gebrannt und ist deshalb relativ weich und porös. Ihre Haupteigenschaft ist die Ab/Adsorption schädlicher Substanzen. Nach etwa 6-monatiger Anwendung sollten sie ausgetauscht werden, da ihre Absorptionsfähigkeit erschöpft ist. Die verbrauchten Pipes können noch im Boden verwendet werden.
Dagegen wird graue EM·X Keramik vom K-Typ (Pipes, Ringe, Kugeln, Pulver) bei 1200-1300° C gebrannt und ist deshalb hart (verglast) und nahezu unbegrenzt haltbar. Sie wirkt hauptsächlich durch elektromagnetische Resonanzschwingung und infrarote Strahlung, die für ein stabiles regeneratives und antioxidatives Milieu sorgen. Von Zeit zu Zeit sollte man die graue Keramik gründlich säubern und in der Sonne oder unter Infrarotlicht trocknen lassen. Um graue Keramik zu reinigen und aufzuladen, kann man sie auch über Nacht in EM·1 oder EM·A legen.

Wasser und EM·X Keramik
Besonders gute Wirkungen zeigt EM·X Keramik bei der Reinigung, Aufbereitung und Energetisierung von Wasser. Diese Effekte, die sich bei längerer Verweildauer verstärken, zeigen sich oft schon bald nach dem Einbringen. Als besonders wirkungsvoll hat sich dabei eine Kombination von grauen Pipes mit 35 mm Pipes herausgestellt.
(empfohlene Keramik-Mengen für den Einsatz im Wasser s. u. Tabelle)

*Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten
Modell-, Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.